Turnerschaft "Riemann von 1821"

e.V. Eutin

Jahreshauptversammlung 2020

 

Bericht über die JHV vom 29.09.2020

Ostholsteiner Anzeiger (02.10.2020) Dieter Hartmann

Hallenprobleme im Blickpunkt

Bei der Jahreshauptversammlung der Turnerschaft Riemann Eutin ging es auch um den Mitgliederrückgang aufgrund der Corona-Pandemie

Ganze 55 Minuten brauchten die 32 stimmberechtigten Mitglieder der TS Riemann Eutin, um unter der gewohnt souveränen Leitung ihres Vorsitzenden Winfried Ebner die umfangreiche Tagesordnung ihrer Mitgliederversammlung abzuarbeiten. Die Versammlung war wegen der Corona-Krise in die Sporthalle der Wisserschule verlegt wurde, wo die Auflagen peinlich genau eingehalten wurden.

In seinem Grußwort räumte Bürgervorsteher Dieter ein, dass die Hallensituation in Eutin unbefriedigend sei und verwies auf den Sportentwicklungsplan, der dank dem geplanten Neubau zweier neuer Hallen Besserung verspreche. Zudem lobte er die Eutiner Sportler: „Ich bin dankbar, dass sich die Vereine so großartig auf die Corona-Bedingungen eingestellt haben“, sagte Holst.

In seinem Bericht räumte Ebner ein, dass es ihm schwerfalle, die Ereignisse in den letzten zwölf Monaten zu gewichten. „Es gab großartige Veranstaltungen, aber Corona hat alles verändert“, sagte Ebner. So sei nunmehr kein Basketball-Spielbetrieb mehr möglich, da in der Halle in der Lehmkuhle trotzt vielfacher Nachfragen immer noch keine Korbanlage vorhanden sei. Gerade bei den Basketballern schwinde die Mitgliederzahl. So habe Riemann im vergangenen Jahr sechs Prozent Mitglieder verloren, durch Corona kamen weitere 20 Austritte hinzu. Die aktuelle Mitgliederzahl bezifferte Vorstandsmitglied Carsten Bünning auf rund 350.

Erfreuliches berichtete Schatzmeisterin Anne-Kathrin Hoffmann in ihrem Kassenbericht. Dank sparsamer Haushaltsführung wurde ein Überschuss erwirtschaftet, der es dem Verein ermögliche, die Übungsleiterentschädigungen zu erhöhen.

Mit Wohlwollen und einstimmigen Ergebnissen erfolgten auch die gut vorbereiteten Wahlen. So wurden Bernd Pries als zweiter Vorsitzender, Anne-Kathrin Hoffmann als Kassenwartin, Maike Klein als stellvertretende Schriftführerin und Wilfried Schwanholz als zweiter Beisitzer in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand rückte Dennis Gültzow, der für den nicht mehr kandidierenden Karl-Heinz Scharf den Posten als dritter Beisitzer einnimmt. Ebenfalls einstimmig angenommen wurde auch der Vorschlag des Vorstandes, aufgrund der guten Kassenlage und der Ausfälle durch Corona auf die Mitgliedsbeiträge für das letzte Quartal zu verzichten.

Strahlende Gesichter gab es bei den Ehrungen. In Abwesenheit wurden Manfred Forkert und Günther Jansen für ihre 75jährige Mitgliedschaft geehrt. Für ihre 50jährige Treue zu Riemann wurden Grete Abratis und Christa Reiche mit einer Urkunde und Blumen ausgezeichnet. Seit 40 Jahren bei der TS Riemann sind Waltraut und Jörn Dannemann dabei, während Christine Friedrich auf eine 25jährige Mitgliedschaft zurückblickt Als Sportler des Jahres wurde Thomas Born gehrt. Die silberne Ehrennadel bekam Anne-Kathrin Hoffmann und mit der goldenen Ehrennadel für seine 25jährige Vorstandstätigkeit wurde Carsten Bünning gewürdigt.


E-Mail
Anruf
Infos